Roald Amundsen
Dieses Schiff wurde 1952 an der Elbe als Logger zum Fischfang in Auftrag gegeben. Noch während des Baues bestimmte die damalige NVA die Einrichtung als Tanklogger, ein mit großen Tankkapazitäten ausgestattetes Schiff. Er bekam als Projekt 235 den Namen VILM.

http://www.sailtraining.de/

Roald Amundsen
Art: Brigg

Betreiber: LebenLernen auf Segelschiffen e.V.

Heimathafen: Eckernförde
Baujahr. 1952

Abmessungen:
Länge über alles 50,20m
Länge Rumpf 41,00m
Breite: 7,20m
Tiefgang: 4,20m
Segelfläche: 850 qm
Mastenhöhe: Großmast über Kiel 34,00m
Besatzung: 14 Pers. Stammbesatzung, 26 Trainees

Das Fahrzeug diente dann viele Jahre als Tank- und Versorgungsschiff und versorgte Marineeinheiten mit Treibstoff, Wasser und Ausrüstung. Ständiger Stützpunkt war Peenemünde.In den 70er Jahren wurde das Schiff zum Bilgenwassertransporter umgebaut. In regelmäßigen Abständen besuchte es die Standorte der Volksmarine, um dort Bilgenwasser aus den jeweiligen Schiffen abzupumpen, um es dann zu einer zentralen Sammelstelle zur Aufbereitung zu bringen. Zum Jahreswechsel 1989 wurde dieser Dienst eingestellt.. Aus der Verkaufsmasse der »Verwertungsstelle für Bundeseigentum« in Frankfurt/M. ersteigerten der Bootsbaumeister Detlev Löll und Kapitän Hanns Temme im Dezember 1991 das Schiff. In Wolgast erfolgte dann im Rahmen eines ABM-Projektes der Umbau zur Brigg, wobei 208 Personen Arbeit fanden.Auf Luxus wurde bewußt verzichtet. Die Sicherheitsausstattung befindet sich jedoch auf dem neuesten Stand. Im Juli 1993 wurde das Schiff in Dienst gestellt.